Sinnvolle Werkzeuge

Wer ein Haus bauen oder renovieren möchte, kommt um sie einfach nicht herum: eine sinnvolle Sammlung nützlicher Werkzeuge.

Sehr viele Fragen haben mich zum Thema Werkzeug in den letzten Monaten erreicht, deshalb möchte ich hier einen etwas umfangreicheren Überblick geben, was ich selbst für die absoluten Must-Haves halte. Also welche Werkzeuge sich bei mir sehr bewährt haben – und bei welchen Aufgaben.

Wie in vielen anderen Bereichen gilt hier meistens auch: wer billig kauft, kauft zweimal. Daher möchte ich auch aufzeigen, bei welchen Werzkeugen es sich meiner Meinung nach besonders lohnt, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen.

Die meisten Werkzeuge unten habe ich auf Amazon verlinkt (Affiliate), wenn ihr also das ein oder andere Werkzeug über die Links unten bestellt, unterstützt ihr meinen Blog.

Diese Liste eignet sich übrigens auch super als Geschenke-Inspiration für euer Richtfest.

Neben den universellen Werkzeug-Empfehlungen habe ich unten auch Tipps in Kategorien für spezielle Arbeiten (Holz, Fliesen, Garten, …) zusammengestellt.

Viel Spaß beim Stöbern 🙂

Universell

  • Mehrzwecksauger Kärcher WD 6 P Premium
    Ohne geht es einfach nicht. Egal, ob für groben Schmutz oder angeschlossen an Säge, Flex oder Fräse, oder einfach auch um das Auto auszusaugen. Ich empfehle die größte Variante uneingeschränkt. Diese hat ein längeres, stabiles Kabel (6m), die Werkzeug-Steckdose für automatischen Anlauf des Saugers und den großen, stabilen Behälter. Wer gleich noch das Auto-Zubehör dazunimmt, bekommt eine sehr sinnvolle Schlauchverlängerung und weitere Düsen dazu.
  • Entfernungsmesser Bosch GLM40
    Das mit Sicherheit meistgenutzte Werkzeug. Im Nachhinein wäre für mich das nächstgrößere Modell eine Überlegung wert gewesen (u.a. mit Neigungsmessung). Sehr hilfreich sind die Funktionen Dauermessung, Speicher für die Messwerte, als auch die Flächen/Volumenmessung.
  • Akkuschrauber Festool CXS Li 2.6
    Mein Lieblingswerkzeug. Hier sollte man nicht an der falschen Stelle sparen. Der Festool CXS spielt in einer ganz anderen Liga, was Verarbeitung, Qualität und auch Leistung angeht. Der „kleine“ Festool ist angenehm leicht und trotzdem bärenstark. Der Akku ist in 20min wieder voll geladen und hält überraschend lang durch. Absolutes High-End-Produkt zu einem moderaten Aufpreis, verglichen mit der üblichen Konkurrenz von Bosch Blau oder Makita. Zusammen mit diesen beiden hochwertigen Bitsätzen von Wiha habe ich bisher alle Schrauben bezwingen können und trotz massivem Gebrauch sehe ich kaum Abnutzungen an den Bits: Torx sowie PZ/PH & Schlitz.
  • Bohrhammer Bosch GBH 2-20 D mit SDS-Plus
    Ihr habt Wände oder Decken aus Beton und wollt daran etwas befestigen oder aufhängen? Ohne einen vernünftigen Bohrhammer, Bohrer und Dübel wird das schwierig. Vor allem, wenn ihr dabei eine Stahl-Armierung trefft. Da ist dann Schneidöl sehr zu empfehlen, da es den Bohrer schont und man schneller durch ist. Habe lange überlegt, ob ich den stärkeren Bohrhammer nehmen soll (Bosch 2-28), das Geld kann man sich aber meiner Meinung nach sparen. Der 2-20er hat schon unglaublich viel Power und kam bisher überall mühelos durch (auch durch die 20cm Beton-Kellerwand mit 14mm/60cm Bohrer).
  • Wasserwaage Stabila 14111
    Nichts ist ärgerlicher als eine Wasserwaage, die nicht präzise ist. Ich rate unbedingt zu einem Markenprodukt. Die Markierschieber und das Maß bei dieser Version finde ich sehr praktisch und durch die Länge von 80cm vor allem innen universell einsetzbar.
  • Werkbank Wolfcraft Master 600
    Ein klappbarer, verstellbarer und trotzdem stabiler Spanntisch ist beim Arbeiten sehr hilfreich, schont den Rücken und man kann ihn leicht dort aufstellen, wo man ihn gerade braucht. Danach wird er einfach platzsparend zusammengeklappt. Sollte auf keiner Baustelle fehlen. Must-Have Zubehör sind verschieden große Einhandzwingen und Klemmen. Empfehlenswert sind außerdem ein oder zwei Rollenböcke, sollte man den Tisch z.B. für eine Kappsäge benutzen und lange Balken/Werkstücke sägen wollen.
  • Universalmesser Connex 
    Hier sollte man ebenfalls nicht sparen. Um die Verletzungsgefahr zu minimieren, sollte es klappbar sein. Das Magazin für 5-6 Ersatzklingen finde ich sehr praktisch. Das Messer ist sehr stabil und hochwertig verarbeitet.
  • Universalsäge Stanley FatMax
    Der Name ist Programm: egal ob Metall, Kunststoff oder Holz, diese Säge ist schön schwer und in Verbindung mit einer hochwertigen Schneidlade perfekt für schnelle und präzise 90° und 45° Schnitte. Ein großes Plus ist die Flexibilität durch die verschiedenen Aufbaumöglichkeiten der Säge (Bügel, Fuchsschwanz, …). Außerdem kann man auch das flexible Sägeblatt ohne Säge verwenden, um an schwer zugänglichen Stellen etwas durchzusägen (zum Beispiel ein vergrabenes Abflussrohr oder Wurzeln im Erdreich, mit Handschuhen natürlich).
  • Werkzeugkoffer
    Nichts ist ärgerlicher, als lange nach Werkzeug suchen zu müssen. Gerade auf der Baustelle verliert sich schnell die Übersicht. Daher kann ich nur wärmstens empfehlen, das wichtigste Werkzeug in 1-2 Werkzeugkoffern oder Klappkisten zusammen zu halten.
  • Schraubendreher Wera Kraftform
    Meine absoluten Lieblings-Schraubendreher. Liegen perfekt in der Hand und sind extrem hochwertig. Mit dem großen Set ist man für alle Anwendungen prima gerüstet.
  • Winkelschlüsselsatz Wera HexPlus
    Gleiches gilt für die Winkelschlüssel. Sehr handlich durch die etwas größere Länge/Dicke und sehr hochwertig verarbeitet.
  • Knarrensatz 1/4 Zoll Wera Zyklop
    Absolute Oberliga was Ratsche/Knarre angeht. Sehr flexibel einsetzbar. War aber eher ein emotionaler Kauf, mit normalen Maulschlüsseln geht’s meist auch.
  • Maulschlüsselsatz Proxxon
    Günstige aber trotzdem sehr hochwertige Alternative zu der Premium-Variante von Wera.
  • Rohrzange Knipex
    Nicht nur für Sanitär-Installation unerlässlich, auch sonst sehr praktische Zange und dank Verstellmöglichkeit sehr universell einsetzbar. Bei Zangen sollte man nicht an der falschen Stelle sparen, man bekommt hervorragende Qualität zu einem wie ich finde moderaten Aufpreis. Genauso empfehlenswert ist auch das Zangen-Set von Knipex.
  • Blechschere Stanley Maxsteel
    Hätte nicht gedacht, dass ich sie so oft benutze. Aber neben Blechen oder Profilen kann man diese stabile Schere auch für andere Dinge wie dicke Kabel sehr gut zweckentfremden.
  • Hammer Gedore Rotband
    Hammer ist nicht gleich Hammer. Ich kann nur empfehlen, sich neben dem schweren Schlosserhammer auch noch eine leichtere Variante zu besorgen. Außerdem sind auch noch ein Schonhammer und/oder ein stabiler Schlagklotz eine sehr sinnvolle Anschaffung.
  • Plastik-Keile / Abstandhalter
    Ein Set mit 100 Abstandhaltern in verschiedenen Dicken. Für viele Montagearbeiten eine enorme Erleichterung, wenn man Unebenheiten oder Gefälle ausgleichen muss.
  • Malervlies
    Nicht unbedingt ein Werkzeug, aber trotzdem unerläßlich, wenn ihr euren Bodenbelag nicht vermacken wollt. Egal ob Kratzer, Farb- oder Ölflecken, Malervlies ist vorher schnell ausgelegt und schützt den Boden. Auch super, wenn man Möbel aufbaut. Läßt sich sehr gut mit Malerkrepp fixieren. Wenn’s doch mal feuchter wird, einfach noch eine Abdeckfolie darüber legen. Sägt oder flext man außerdem etwas Sperriges auf dem Boden, empfehle ich unbedingt etwas stabileres als Unterlage zu verwenden, z.B. eine 25mm starke OSB3 Platte (ca. 2m lang, 60cm breit ist ein sehr praktisches Maß für sowas).
  • Schrauben
    Für qualitativ hochwertige Schrauben kann man sehr viel Geld ausgeben, muss man aber nicht. Zumindest, wenn man mal die Online-Preise mit dem lokalen Baumarkt vergleicht. Online zahlt man oft nur einen Bruchteil, speziell bei den Großpackungen (200 oder 500 Schrauben).
    Für unsere Fertighaus-Innenwände mit Rigips- und Holzwerkstoffplatte ist die empfohlene Holzschrauben-Dimension 5.0x35mm mit Flachkopf.
    Es muss aber nicht immer Spax sein. Gerade im Bereich Universal- und Edelstahlschrauben gibt es auch andere hochwertige und deutlich günstigere Alternativen.
  • Spezialdübel für Dämmung (WDVS)
    Und wie soll ich jetzt die Außenlampe/Briefkasten befestigen? Die Frage stellt sich bestimmt jeder mal, der an der Wärmedämmung etwas (stabil) anbringen will.
    Zusammen mit dem passenden Kleber sind die Dübel recht einfach zu verwenden.
    Um außerdem sauber durch den Putz zu kommen, bevor man den Dübel einsetzen kann, ist ein Flachfräsbohrer sehr empfehlenswert.
  • Lange Mehrzweckleiter
    Ohne geht’s meistens nicht. Finde auch die Funktion der Arbeitsbühne sehr praktisch (z.B. für’s Tapezieren).

Arbeitsschutz

Unerläßlich bei allen Tätigkeiten ist ein geeigneter Schutz für sich und andere, speziell für Augen, Ohren und Hände. Zusätzlich ist auch noch ein Atemschutz sehr sinnvoll, wenn z.B. viel Staub beim Flexen anfällt.

Nicht unterschätzen sollte man, wie schnell die Knie ihren Dienst verweigern können, oft reichen wenige Stunden auf dem (kalten) Boden. Knieschoner sind meiner Meinung nach unverzichtbar, egal ob für drinnen oder draußen.

Gleiches gilt meiner Erfahrung nach auch für die Handgelenke. Hier habe ich sehr gute Erfahrungen mit entsprechenden Bandagen gemacht. Einfach über die Handschuhe anziehen und schwere Arbeiten wie z.B. Kies schaufeln, graben oder schwere Dinge tragen gehen mit den Bandagen deutlich angenehmer von der Hand.

Holz

Mit keinem Material arbeite ich lieber. Damit es richtig Spaß macht und man perfekte Ergebnisse bekommt, ist Werkzeug nötig, mit dem man präzise arbeiten kann. Das betrifft in erster Linie das Messen und Sägen.

  • Tauchkreissäge Bosch Blau GKT 55 GCE mit Führungsschiene FSN 1600
    Zu keinem Werkzeug habe ich vor der Anschaffung so viel recherchiert. Das liegt zum einen an der Preisklasse (mein bisher teuerstes Werkzeug), zum anderen kommt es bei keinem anderen Werkzeug so auf die Präzision an. Preis/Leistung sind unschlagbar und nach einem Vergleich mit den Tauchsägen von Festool als auch Makita die Qualität. Wer eine Tauchsäge mit noch höherer Präzision und/oder Qualität haben will, muss dafür den drei- bis vierfachen Preis in Kauf nehmen. Diese Säge ist definitiv jeden Cent wert, so viel habe ich mit ihr schon gesägt. Perfektes Schnittbild, kein Ausfransen, 100% Winkeltreue (-2 bis 45°) und überragende Führungsschiene.
  • Pendelhubstichsäge Makita 135mm mit Beleuchtung, 720 W
    Perfekte Stichsäge für Freihändige oder geführte Schnitte. Vibrationsarmer Griff, sehr gute Beleuchtung, super geeignet z.B. für Ausschnitte in der Küchenarbeitsplatte. Am besten gleich noch einen guten Satz Sägeblätter dazubestellen.
  • Oberfräse Bosch Grün POF 1400 ACE
    Obwohl die Fräse nur aus der grünen Bosch DIY Reihe ist, finde ich sie sehr überzeugend. Habe schon viele Nuten in Bretter oder Türblätter damit gefräst, Kanten abgerundet oder mit dem enthaltenen Zirkel runde Ausschnitte gemacht. Die Einstellmöglichkeiten sind für mich präzise genug. Sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis. Must-have ist ein gutes Set an Fräsern für die verschiedenen Anwendungen.
  • Schwingschleifer Makita 190W
    Bei den Schwingschleifern habe ich mich für die Variante mit 190W von Makita entschieden. Sehr stabile, hochwertige Schleifpapier-Aufnahme aus Metall, vibrationsarm und dank gutem Anschluss für den Staubsauger ist praktisch staubfreies Schleifen möglich. Schleifpapier gibt es günstig als Meterware, das man dank beiligender Schablone einfach zuschneiden und für die Staubabsaugung lochen kann.
  • Japansäge Ryoba Komane 240
    Wer viel mit Holz arbeitet, kommt eigentlich nicht um eine Japansäge herum. Speziell für Holzverbindungen, wo es auf Präzision ankommt, liebe ich diese Sägen. Neben der universellen Komane kann ich auch die Dozuki sehr empfehlen. Für die Aufbewahrung muss es natürlich das stilechte verschnürbare Jute-Rolletui sein.
  • Stechbeitel-Satz von Kirschen
    Wer Präzision liebt, kommt an dieser Qualitätsklasse nicht vorbei. Egal, ob im Grobeinsatz wie Bandtaschen ausstemmen oder bei filigranen Holzverbindungen, diese Stechbeitel sind einfach ein Traum und werden mich mit Sicherheit überdauern.
  • Zimmermannswinkel von Vogel
    Ohne einen perfekten 90° Winkel kommt definitiv keine Freude auf. Mit 300x145mm ein praktisches Maß, rostfrei und sehr haltbare, gelasterte Skala. Hier sollte man einfach nicht am falschen Platz sparen.
  • Meterstab von Stabila
    Für präzises Messen und Anzeichnen bis 2m unerläßlich. Ich bevorzuge den stabilen Klassiker aus Holz. Da man den Meterstab ständig suchen muss, besser gleich zwei Stück besorgen 😉
  • Bandmaß 5m von Stanley
    Oft braucht man ein zuverlässiges Maß über 2m, z.B. um Diagonalen zu überprüfen. Hier kommt ein Meterstab schnell an seine Grenze und wird auch recht wackelig. Abhilfe schafft ein stabiles Bandmaß mit Feststeller.

Fliesen

  • Nivelliersystem Nivifix von Brunoplast
    Auch als Anfänger kann man mit ein paar Tricks sehr gute Ergebnisse erzielen. Speziell bei größeren Fliesenformaten (>40cm) und schmaler Fugenbreite (2-3mm) kann ich das Zughauben-Nivelliersystem von Brunoplast sehr empfehlen. Neben den Sets gibt es auch Zughauben und verschiedene Laschentypen in den gängigen Fugenbreiten separat zu kaufen.
  • Fliesenschneider Bosch PTC 640
    Für große Keramik-Fliesen oder mittelgroßes (Fein-)Steinzeug empfehle ich einen hochwertigen Fliesenschneider. Qualität hat ihren Preis, mit den günstigeren Varianten hat man erfahrungsgemäß mehr Verschnitt und damit auch mehr Ärger. Die einstellbare Schnittbreite für Serienschnitte spart viel Zeit.
  • Winkelschleifer Bosch Blau GWS 7-125
    Für Feinsteinzeug-Fliesen meine absolute Empfehlung in Kombination mit Diamant-Trennscheibe und Absaughaube. An einer Richtlatte oder Wasserwaage geführt ergibt das absolut gerade und saubere Schnitte und mit angeschlossenem Universalsauger sehr wenig Staub. Der „kleine“ GWS 7 ist von der Leistung her völlig ausreichend.
  • Saugnapf
    Feinsteinzeug-Fliesen sind sehr schwer. Großformate (60cm) können pro Fliese schnell um die 10kg wiegen. Mit einem starken Saugheber ist das Verlegen dieser Schwergewichte viel, viel einfacher. Sobald so eine Fliese mal im Kleberbett liegt, ist ein Korrigieren nur sehr schwer möglich. Mit Saugnapf kann man sie viel präziser ausrichten, bevor es zu spät ist.
  • Schlagschnur
    Keine Wand ist gerade. Speziell bei großen Bodenfliesen lohnt sich ein voriges Anzeichnen, speziell der Randfliesen, wenn’s auf eine perfekte Optik ankommt.

Garten / Landschaftsbau

  • Rührwerk Eibenstock MXT 120
    Um hier und da mal einen Sack Beton oder Fliesenkleber anzurühren, reicht eine Bohrmaschine mit Quirl völlig aus. Wer aber mehrere Säcke pro Tag verarbeiten will (und für ein Fundament ist man da sehr schnell im zweistelligen Bereich), dem kann ich nur wärmstens die Investition in ein Rührwerk ans Herz legen. Das spart sehr viel Zeit und Mühe.
  • Klappbarer Bauwinkel von Stanley
    Unverzichtbares Hilfsmittel für alles Große, was im rechten Winkel gebaut oder gemessen werden muss. Klar, die 3/4/5m-Regel kann auf die schnelle auch ein gutes Mittel für den rechten Winkel sein, aber für mich war der Winkel sehr oft sehr hilfreich.
  • Richtlatte 2m mit Libellen 
    Für draußen empfehle ich eine Richtlatte mit 2m Länge. Als günstigere Alternative kann man auch eine ohne Libellen in Kombination mit einer kürzeren Wasserwaage benutzen.
  • Bandmaß Mannesmann 20m
    Für den GaLa Bereich braucht man auch ein ausreichend langes Bandmaß. Je nach Gartengröße können 20m ausreichen.
  • Maurerschnur
    Einfach aber ebenfalls sehr effektiv und vielseitig nutzbar.
  • Schnur-Wasserwaage
    In Kombination mit der Maurerschnur eine schnelle (aber nicht allzu genaue) Möglichkeit, über große Distanzen etwas ins Wasser zu setzen. Unbedingt darauf auchten, dass die Maurerschnur dabei stark gespannt ist. Mag ich persönlich lieber als eine Schlauchwasserwaage.

Terrasse

  • System für verdeckte Verschraubung
    Bei einer Holzterrasse kann ich das System von Wolfcraft sehr empfehlen. Zum Starter-Set empfehle ich außerdem zwei spezielle Einhand-Zwingen (die danach auch dank abnehmbarer Backen als normale Zwingen verwendet werden können) und die durchdachten Abstandhalter für die Dielen.
  • Unkrautvlies
    Im Vergleich zum Baumarkt bekommt man Unkrautvlies vergleichsweise günstig online. Damit später kein Unkraut zwischen den Dielen sprießt. Mit 150g/m² stark aber trotzdem wasserdurchlässig.
  • Kärcher Hochdruck-Reiniger mit Terrassen-Düse
    Uneingeschränkt empfehlenswert. Geht mit der Spezial-Düse kinderleicht und sehr schnell. Nach einem Durchgang (auch ohne Spezialreiniger) sah die Holz-Terrasse wieder aus wie neu. Früher oder später kommt man um einen (vernünftigen) Hochdruckreiniger einfach nicht herum.
  • Kappsäge Metabo KGS 216m
    Die „Kleine“ von Metabo reicht mir völlig aus. Egal ob für die Unterkonstruktion, die Balken oder auch viele andere Anwendungen (Parkettboden, Gartenhütte, …), wo es auf schnelle, präzise und saubere Gehrungsschnitte ankommt, macht die Metabo eine sehr gute Figur für den günstigen Preis.

Elekrik

  • Multimeter
    Hier scheiden sich die Geister, je nach Anwendungszweck. Wer etwas mehr als „ist Strom drauf“ wissen will, der ist mit einem einfachen Multimeter gut bedient, es muss nicht unbedingt eins von Fluke sein.
  • Entmanteler
    Extrem hilfreich, sicheres und schnelles Entmanteln von den gängigen Kabeln (3×1.5 bis 5×2.5).
  • Abisolierzange
    Mit geht’s viel schneller und dank voreingestellter Länge auch immer ein perfektes Ergebnis.
  • Wago-Klemmen
    Der Klassiker für eine sichere und saubere Verbindung der Leiter. Viel besser als Lüsterklemmen. Gibt’s auch in der kompakten Variante, wenn wenig Platz in der Dose zur Verfügung steht.