Vorbereitungen für Rasen und Bewässerung

Kaum war die Terrasse fertig, ging es auch schon an’s nächste DIY Projekt: der Garten.

Den Großteil unserer Gartenfläche wollen wir als Rasen anlegen, zusätzlich standen folgende Dinge aber schon vor dem Grundstückskauf auf unsere Prio-Liste:

  • Ein Baum,
  • ausreichend Platz für eine große Hängematte,
  • 2-3 Hochbeete + (kleiner) Nutzgarten für Gemüse und Kräuter,
  • Geräteschuppen für Gartengeräte, Rasenmäher, Grill und die Gartenmöbel (Winter), evtl. auch Brennholz (Kamin)

Also haben wir uns an die Garten-Planung gesetzt und können jetzt auch alles wie gewünscht umsetzen.

Da wir wissen, wieviel Arbeit und Zeit man für händisches Gießen investieren muss, war auch schon von Anfang an klar, dass wir eine automatische Garten-Bewässerung mit Zisterne haben wollen (die ja auch schon vergraben und an die Dachfläche angeschlossen ist).

In der letzten Woche haben wir also ordentlich angepackt und einen Großteil der nötigen Vorarbeiten erledigen können.

Zuerst ging es daran, den Lehmboden zu verbessern:

  • Von Hand die ca. 130m² Lehmboden samt Bewuchs mit einer Gartenkralle ca. 10-15cm umgegraben. Das ging trotz sehr festem Lehm recht gut (insbesondere 1-2 Tage nach Regen) und dabei das Unkraut gleich entfernt.
  • Anschließend mit einer elektrischen Bodenfräse den frisch umgegrabenen und klumpigen Boden zerkleinert.
  • Bei den lokalen Werstoffstationen/Kompostplatz gibt es kostenlosen Humus. Davon haben wir auch einige Fuhren verteilt und mit der Fräse untergemischt (vielleicht so 2-3 Tonnen).
  • Da uns der Boden danach immer noch zu kompakt erschien, haben wir noch 4 Tonnen Sand bestellt und wiederum mit der Fräse untergegraben.

Das hat sich sehr gelohnt, der Boden ist jetzt recht feinkrümelig und ließ sich in diesem Zustand auch leichter verteilen, um den finalen Geländeverlauf modellieren zu können.

Bevor aber der Rasen eingesät werden kann, sollten natürlich alle Erdarbeiten/Grabungen erledigt sein. D.h. alle Leerrohre samt Erdkabel und auch das PE-Rohr der Hauptwasserleitung zwischen Zisterne/Pumpe und Geräteschuppen (Verteilstation) mussten verlegt werden:

Noch ein Tipp: wer ein 25er PE-Rohr zusammen mit einem Erdkabel in einem Leerrohr verlegen möchte, sollte mindestens DN50 verwenden und wenn möglich keine Winkelstücke über 30° einsetzen (für 45° also lieber 15° und 30° hintereinander kombinieren).

Hatte direkt an der Zisterne einen 45°-Winkel (DN50) plus Reduzierstück (DN 50->100) für den Anschluss gesetzt. Natürlich blieb hier das PE Rohr stecken, so dass ich am Ende in die Zisterne steigen musste (die natürlich voll mit Wasser war) und das PE Rohr mühsam mit Zange und schließlich Rohrzange durch den Winkel bugsieren und zerren musste.

Gleichzeitig ist das PE Rohr aber auch ein super „Führungsdraht“. D.h. ich habe das Erdkabel (3×1.5mm²) sowie das Datenkabel (6×0.2mm²) für Sensoren mit Klebeband am PE Rohr festgeklebt und das ganze dann noch dick mit Gleitmittel eingeschmiert. Das ging dann bis zur Zisterne recht gut. Nur für die letzten 5mm der „Rohr-Geburt“ habe ich dann eine knappe Stunde und viel Energie gebraucht.

Aber das Ergebnis macht alle Mühen wieder wett. Die Tauchdruckpumpe* liefert ordentlich Wasser. Fehlen nur noch der Druckschalter* samt Rückschlag-Ventil*, dann ist das Thema Zisterne+Pumpe erledigt und es kann mit den Leitungen für die Regner (Hunter) und Tropfschläuche weitergehen.

Das Datenkabel mit 6 Adern habe ich mal vorsorglich mit verlegt, falls ich mal einen Füllstands-Sensor o.Ä. in die Zisterne bauen möchte.

Nächste Woche bekommen wir unseren Baum geliefert (Kupfer-Felsenbirne) und danach bauen wir die Hauptstränge für die Rasen-Sprenger (DN25, Hunter ProSpray + MP Rotator) sowie die Metall-Rasenkante ein.

*) Amazon Affiliate Link (Werbung)
Advertisements

2 Gedanken zu “Vorbereitungen für Rasen und Bewässerung

  1. Hallo! Schön zu sehen, wie der Garten Form annimmt, sieht gut aus! Wir sind auch gerade dabei den Garten zum Garten zu machen… Könnt ihr mir sagen, was das für ein schlanker Schirmständer ist? Ist der freistehend oder mit der Terrasse verbunden? Danke! Grüße Rob

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s