DIY: Zweiter Parallelanschlag für die Oberfräse

Das nächste DIY Projekt ist umgesetzt: ein zweiter Parallelanschlag für meine Oberfräse. Damit lassen sich Nuten in schmale Holzleisten/Platten fräsen.

Inspiriert von Heiko Rech habe ich SketchUp angeworfen und das ganze auf die Maße meiner Fräse übertragen (Bosch ACE 1300):

Hatte noch passende Holz-Reststücke zuhause, außerdem habe ich mir noch M6 Einschlagmuttern und Sterngriffschrauben (50mm lang) besorgt. Das ganze dann alles von Hand zugesägt (Ryoba Komane) und die Aussparung für die Metallstäbe mit dem Stechbeitel aus dem Fichtenholz gestemmt und verleimt/verschraubt (Vorbohren und Absenken der Schrauben nicht vergessen).

Das weiche Holz in der Mitte (2x 18mm) eignet sich hier super für’s Festziehen an den Metallstäben, für den Rest habe ich 3-Schicht-Holz und Leisten verwendet (10mm):

Will man die maximale Frästiefe erreichen, könnte die Sternschraube bei der Bosch Fräse im Weg sein. Dann kann man die Schraube & Einschlagmutter einfach auf die andere Seite montieren.

Wenn der erste Praxistest an einem Reststück Küchen-Arbeitsplatte bestanden ist, werde ich die 30mm tiefen Nuten in die Türblätter (für Athmer Schall Ex) selbst fräsen. Der zweite Anschlag sorgt dann für die nötige Genauigkeit und verhindert ein Wegdriften der Fräse. Dafür habe ich ihn auch ein bisschen breiter als das original Gegenstück gemacht.

Advertisements

2 Gedanken zu “DIY: Zweiter Parallelanschlag für die Oberfräse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s