DIY: LED Wandleuchte aus Beton

Auf der Suche nach passenden LED Lampen für das Treppenhaus kam mal wieder die Idee auf, was aus Beton selbst zu machen – außerdem wollte ich mal testen, wie gut man mit Holz und Styropor Gussformen für eckige Hohlkörper herstellen kann.

Hätte nicht gedacht, dass es so einfach geht und dass gleich der erste Versuch zu einem passablen Ergebnis führt:

Für die Verschalung habe ich (sehr günstiges) beschichtetes Holz aus dem Baumarkt besorgt und mit Hilfe der Tauchsäge (neues Lieblings-Spielzeug: Bosch GKT 55 GCE) passgenau zugeschnitten und die Teile verschraubt. Die Fugen habe ich mit Leim verschlossen.

Die Aussparung für das Lampen-Innenleben und die beiden Lichtaustritte habe ich aus Styroporplatten hergestellt.

Mit einem Cutter ist das etwas tricky, besser wäre ein spezieller Styropor-Schneider („heißes Messer“).

Anschließend wurde der Beton gemischt, die Holzform innen mit Trennmittel eingerieben und den Beton 5mm hoch eingegossen. Dann den (exakt!) passenden Styroporblock eingeschoben (Fixieren war nicht nötig, da er auch so sehr fest gehalten hat), den restlichen Beton darüber gegossen, die zwei Holzstücke für die Befestigung reingedrückt, grob geglättet und die Holzstücke mit zwei Leisten am oberen Rand der Form fixiert und beschwert. Da die Oberseite zur Wand zeigt, war mir dort eine glatte Oberfläche nicht so wichtig.

Nach 4 Tagen trocknen habe ich dann die Holzform entfernt und den Styroporkern einfach mit dem Cutter eingeschnitten und mit einem Schraubenzieher rausgeschabt. Geht ziemlich einfach, macht aber eine Menge Dreck – aufgeladene Styroporkügelchen eben.

Die Außenseiten habe ich dann nass mit dem Schleifklotz geschliffen und poliert. Die Kanten sind richtig schön rausgekommen und die Lampe ist trotz gerade mal 5mm Wandstärke sehr stabil (dank Spezialbeton für Möbelbau).

Also gleich noch zum Alu-Lochblech gegriffen, auf die Maße der Lampe zugeschnitten und 3 LED-Stripes à 10cm aufgeklebt (24V, 9.6W/m) und verlötet.

Die beiden 1cm nach innen verschobenen Öffnungen oben und unten an der Lampe habe ich mit Plexiglas (Milchglas-Optik) verschlossen, an den Seiten hatte ich dazu zwei Aussparungen für die Auflage des Glases vorgesehen.

Die Lampe ist mit 15x8x4cm ziemlich kompakt – wenn man sie größer machen würde, könnte man evtl. den Trafo direkt integrieren.

Für eine bessere Lichtausbeute werde ich die Innenseite evtl. noch mit Alufolie auskleiden / einen Reflektor nach oben und unten einbauen.

Die Lichtmenge ist für ein Treppenhauslicht IMHO völlig ausreichend. Und die Kombi Milchglas & Beton sieht sehr edel und schlicht aus. Ich werde jedenfalls immer mehr zum Beton-Fan… weitere Projekte folgen also bestimmt 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s