Kellerbemusterung

Das ging schnell! Kaum ist der Status für „Kellerbemusterung“ im Kundenportal auf „In Bearbeitung“ gesetzt worden, hatten wir auch schon das Protokoll im Briefkasten.

In der Kellerbemusterung – ähnlich zur späteren Hauptbemusterung – werden alle Unterschiede in der Konstruktion und Ausstattung zwischen Vertragsentwurf (März 2014) und der finalen Planung („Mehrfertigungen“, Oktober 2014) genau aufgelistet und müssen von den Bauherren per Unterschrift freigegeben werden, damit die Statik und Konstruktionspläne finalisiert werden können.

Der größte Posten ist bei uns die Kellerabdichtung (15 T€), da wir uns für einen Tricosal-Keller entschieden haben (entscheiden mussten). Die restlichen Punkte sind mehr oder weniger ein Nullsummen-Spiel: Gutschrift für die Verkleinerung des Kellers (Hausverschmälerung), dafür Mehrkosten für eine zusätzliche Wand und die Auskragung der Kellerdecke für den Erker. Außerdem andere Fenster, Lichtschächte, zusätzliche Wanddurchführungen für die Lüftung/Wärmepumpe, die Zuluft für den Ofen, andere Flächen für den Kellerausbau im Eingangsbereich, etc.

Der Aufpreis für das Garagentor inkl. Antrieb relativiert sich ein wenig, wenn man es in Eigenleistung machen möchte: der Aufpreis für das Tor enthält nämlich auch noch die Öffnung/Anforderung der entsprechende Kellerwand (ca. 700 €). Wir werden es aber wohl trotzdem in Eigenleistung machen.

Somit also keine größeren Überraschungen. Unterschrieben & gleich zur Post.

Durch diese Unterschrift sind wir wieder einen Schritt weitergekommen und werden hoffentlich bald einen Termin für die Hauptbemusterung vereinbaren können.

Advertisements

2 Gedanken zu “Kellerbemusterung

  1. Hallo Matthias,

    Ein echt toller und inspirierender Blog, vielen Dank! Da wir selber am Anfang stehen mit Schwörer, sind wir sehr am Recherchieren nach Dingen, die uns unklar sind, uns auch bei Schwörer in Mannheim keiner beantworten kann. Besonders die Heizanlage ist für meinen Mann ein großes Fragezeichen. Inwieweit hattet ihr Hilfe bei der Entscheidung, durch einen Fachmann, durch Schwörer oder wie seid ihr an die Frage herangegangen, welches System für euer Haus das Richtige ist? Wir sind übrigens unweit von euch in Speyer , planen ein relativ kleines Haus von 125qm mit Bodenplatte, und würden uns sehr über einen Tip freuen. Lieben Dank! Kathi

    Gefällt mir

    • Hallo Kathi,

      danke 🙂

      Das Thema Heizung hatten wir letzten Endes komplett selbst entschieden, natürlich nach viel Recherche im Netz.
      Letztlich hängt es ja auch von eurem Standort und Hausplanung (Grundrisse) ab, was Sinn macht, ob eventuell Erdwärme genutzt werden kann, ob sich eine PV-Anlage lohnt, etc. Letztlich ist es aber meistens auch eine Budget-Frage.

      Wir haben im Grunde in die Dinge investiert, die sich am schwersten nachträglich ändern lassen. Dazu zählt neben dem Keller auch das Heizsystem. Ein wassergeführter Kreislauf kann später leicht modernisiert werden oder die Wärmequelle ersetzt werden (Gas, Öl, Pellet, Strom, …). Außerdem kann man unabhängig von der Lüftung heizen. So ist für uns schnell die Luft-Heizung ausgeschieden. Und da es damals ein finanziell sehr interessantes FBH/WäPu-Paket von Schwörer gab, war die Entscheidung pro Fußbodenheizung relativ schnell gefallen.

      Wichtig war uns auch noch die Lautstärke (für uns und die Nachbarn, da die Häuser recht eng stehen), daher hat mir die Buderus WPL IK gut gefallen, die Schwörer damals im Programm hatte. Da wir auch eine Vorüstung für eine PV-Anlage miteingeplant haben, könnten wir in der Strom-Jahresbilanz sogar knapp autark sein, da unser Jahresverbrauch inkl. Haushaltsstrom bei unter 5000 kWh ist. Allerdings braucht unsere Anlage ziemlich viel Platz, das könnte bei euch ohne Keller natürlich auch wichtig bei der Entscheidung sein.

      Viele Grüße aus Karlsruhe,
      Matthias

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s